Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.92 / 5,00
1 Bewertungen
Shopauskunft 4.92 / 5,00 (1 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Wert
02.06.2020
DiViCro Eco 16 DEKOM

Artikelnummer: DEK-1270

Videomanagementsoftware für 16 MJPEG-Netzwerkkameras, Lizensierung per Lizenz-Key, 1 Jahr Serviceleistung SMA

Kategorie: Optionen & Upgrades


3.089,10 €

Lieferzeit: 12 Werktage

Stk
 


Datenblatt

Produktinformationen "DiViCro Eco 16"

Videomanagementsoftware für 16 MJPEG-Netzwerkkameras, Lizensierung per Lizenz-Key, 1 Jahr Serviceleistung SMA

Neu: DiViCroClient-Light, mit Server-Zugriff auf bis zu 128 JPEG/MJPEG-Videosignale, enthalten!


(SiVMS® Software Maintenance Agreement (SMA)
Während der erworbenen SMA Periode hat der Endbenutzer Zugriff auf freie SiVMS®, Nestore®, CCS, PVis® P5 Updates, neue Releases, neue Funktionen, Service Pakete und Patches. Im Regelfall werden pro Jahr 3 bis 4 Releases veröffentlicht und auf der SiVMS.Cloud Webseite zur Verfügung gestellt.)

In der DiViCro Eco 16 sind max. 16 MJPEG Videoquellen anschließbar. Weitere Optionen wie OPC, MPEG-4 und H.264 IP-Quellen, Map & Automation, sowie erweiterte Videoanalyse sind in dieser Eco Ausführung nicht möglich, jedoch in der Server-Version.


Technische Fakten:

DiViCro verbirgt unter seiner klaren und intuitiv bedienbaren Systemoberfläche eine einmalige Vielfalt nützlicher Funktionen.

Struktur: skalierbare Systemgröße, von Einzelplatzsystemen mit max. 4 Videoquellen bis zu vernetzten Server/Client-Lösungen mit bis zu 64 Videoservern mit jeweils 64 Videoquellen.

Systemleistung: 4 Betriebsmodi wie Live-Anzeige, Aufzeichnung, Wiedergabe, Export
bis zu 64 lokale Eingänge für digitale Videosysteme
bis zu 50 frei positionierbare Videofenster
Vernetzung von bis zu 64 Videoservern mit jeweils 64 Videoquellen (bis zu 4.096 Kameras)
getrennte Zyklen für Live-Anzeige, Aufnahme und Motion Detection pro Videoquelle einstellbar.

Kompatibilität: Data Access 2.0 OPC-Server-Schnittstelle zur Integration in Sicherheits- und Gebäudemanagementsysteme
Lageplandarstellung und Automatisierungsschnittstelle für die Integration von Fremdsystemen
Web-Client-Schnittstelle auf JAVA-Basis für plattformunabhängige Arbeitsplätze (Linux, Apple, Mobilsysteme)

Aufzeichnung: Aufzeichnung als MJPEG/MPEG-4/H.264 mit Möglichkeit der Sicherung auf externen Datenspeichern
sicheres Aufzeichnungsformat mit automatischer Reorganisation nach einem Systemausfall.

Anzeige: Masken für Live-Anzeige, Aufnahme, Wiedergabe und Motion Detection
Anzeige der Motion Detection im Live-Bild zuschaltbar
Zoomanzeige bei Live- und Wiedergabebetrieb
max. 80 Presets mit freier Positionierung von Videofenstern und Aufschaltung von Videoquellen
Unterstützung von Mehrfach-Monitor-Systemen.

Meldungsmanagement: direkte Wiedergabe der Ereignisse und Archivierung bestätigter Meldungen
Schnittstelle zu SQL-Datenbank-Servern

Benutzerverwaltung: individuelle Definition von Benutzern und Benutzergruppen mit Kennwortschutz möglich
Anpassung für Sprache, Anzeige, Bedienung und Administration
Anwender- und Ebenenverwaltung mit Kennwortschutz zur Vergabe von unterschiedlichen Rechten für die Bedienung und Konfiguration, Zugriffssteuerung auch im Vier-Augen-Prinzip

Zusätzliche Module wie intelligente Analyse, Web-Client, zentrales Control Center, GEO-Client, Dekodersteuerung sowie OPC-Schnittstelle sind verfügbar.

Besonderheiten: Herstellerunabhängigkeit durch Unterstützung zahlreicher Videosysteme
Unterstützung von PTZ, Funktions- und Kontaktsteuerung abhängig von der Videoquelle

Empfohlenes System:
Dual Core-2,8 GHz, 2 GB RAM, Windows2000/XP Prof/7, Grafikkarte 512 MB, 250GB HDD

Als herstellerunabhängiges Video-Managementsystem unterstützt DiViCro bislang mehr als 270 verschiedene Videoprotokolle, darunter:
alle Dallmeier Kameras
alle Panasonic und JVC Kameras
alle DEKOM / Sunkwang Kameras

Art.-Nr. DiViCro3SECO16

Weitere Informationen zu DiViCro erhalten Sie unter
www.divicro.de